Wilhelm von Ockham

Wilhelm von Ockham
Wilhelm von Ockham

Wilhelm von Ockham wurde um das Jahr 1288 herum im englischen Ockham geboren und war ein berühmter Philosoph, Theologe und Franziskaner. Er gilt als Gründungsvater des Nominalismus und hinterließ ein umfangreiches philosophisches Werk mit Schriften zur Logik, Erkenntnistheorie, Ethik und einigen anderen Themen.

Schon als Kind gehörte Ockham dem Franziskanerorden an. Er studierte Theologie an der Universität in Oxford und hielt dort auch Vorlesungen ab. Bereits damals hatte er zahlreiche Schriften veröffentlicht und wegen einiger Lehrsätze sah er sich 1324 dem Vorwurf der Häresie ausgesetzt. Papst Johannes XXII. stellte ihn in seinem Palast in Avignon für vier Jahre unter Hausarrest. Zu einer Verurteilung kam es jedoch nie.

Im Zuge des Armutsstreits kam es in der Folge zum Bruch zwischen Ockham und dem Papst. Beim Armutsstreit ging es vereinfacht ausgedrückt um die Frage, inwieweit die Franziskaner im Sinne des Testaments von Franz von Assisi verpflichtet waren in Armut zu leben. Der Papst war ein Gegner dieser Armutsthese, weshalb Ockham ihn schwer angriff. Nachdem Ockham exkommuniziert worden war flüchtete er 1330 zusammen mit dem Ordensgeneral der Franziskaner, Michael von Cesena nach München, wo ihm Kaiser Ludwig IV., ein entschiedener Gegner des Papstes, Schutz gewährte. Fortan war Ockham ein treuer Gefährte des Kaisers und eine Art Vorkämpfer für die päpstlichen Gegner. Er verfasste zahlreiche Schriften gegen den Papst. Im Jahr 1347 starb er in München an der Pest.

Hauptsächlich veröffentlichte Ockham Schriften zur Logik, naturphilosophische Schriften, theologische Werke und politische Schriften. Er vertrat die Vorstellung, dass alles auf der Welt nicht notwendig sondern kontingent ist, war ein Befürworter des Widerspruchsprinzips von Aristoteles und vertrat das Sparsamkeitsprinzip - den sparsamen Umgang mit theologischen Annahmen. Inspirierend waren seine Werke später u.a. für Martin Luther.

Geburtsort: Ockham
Geburts- & Sterbedatum: ca. 1288 - 9. April 1347

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit