Peter Abälard

Peter Abälard
Peter Abälard

Peter Abälard, später besser bekannt als Petrus Abaelardus, wurde 1079 in Le Pallet bei Nannes geboren und war ein wichtiger Philosoph des Mittelalters. Er war ein Vertreter der Scholastik, der während seines Lebens häufig in berufliche und private Konflikte verwickelt war.

Abälard war der Sohn des reichen Ritters Berengar. Schon als Kind reifte in ihm der Wunsch eine wissenschaftliche Laufbahn einzuschlagen, was er später auch tat. Er studierte bei verschiedenen Lehrmeistern und forderte diese gerne heraus, indem er sie in wissenschaftliche Streitgespräche verstrickte. Nachdem er selber einige Schulen gegründet hatte, studierte Abälard Theologie und unterrichtete diese und das Fach Logik in Paris.

Als er eine Liebesbeziehung mit seiner Schülerin Heloisas einging, kam es zu einem großen Skandal, an dessen Ende Abälard von dem Beschützer der Frau, dem Kanoniker Fulbert, überfallen gelassen und entmannt wurde. Abälard wurde in der Folge Mönch und nach einiger Zeit hielt er auch wieder mit großen Erfolg Vorlesungen. Nach diversen Streitigkeiten mit seinen Mitbrüdern im Kloster und anderen Philosophen gründete er eine Einsiedelei in der Champagne. Viele Studenten folgten ihm, um sich weiter von ihm unterrichten zu lassen. 1127 ließ er sich zum Abt des Klosters Saint-Gildas-en-Rhuys wählen. Seine Versuche das Kloster zu reformieren brachten ihm erneut viele Feinde ein und es wurden sogar Attentate auf ihn ausgeübt.

Ab 1133 gab Peter Abälard das Klosterleben wieder auf und kehrte nach Paris auf die wissenschaftliche Bühne zurück. Mit großem Erfolg, denn viele, teilweise auch berühmte, Persönlichkeiten der damaligen Zeit ließen sich von ihm unterrichten. Vor allem lehrte er aus seinen Werken "Ethica" und "Theologia Scholarium". Einige Zeit später musste Abälard sich dem Vorwurf der Häresie erwehren, da manche seine Lehren als kirchenfeindlich ansahen. 1141 wurde er durch den Papst zu Klosterhaft und ewigem Schweigen verurteilt. Nach einer Krankheit starb Peter Abälard am 21. April 1142.

Heute gilt Abälard als großer Philosoph des 12. Jahrhunderts, der schon lange vor dem Zeitalter der Aufklärung den Vorrang der Vernunft in Glaubensfragen und in der Philophie betonte.

Geburtsort: Le Pallet bei Nannes
Geburts- & Sterbedatum: 1079 - 21. April 1142

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit