Marco Polo

Marco Polo
Marco Polo

Marco Polo, geboren um 1254 in Venedig, war ein Händler, der aufgrund seiner umfangreichen Berichte über seine erlebnisreiche China-Reise berühmt wurde.

Marco Polo war der Sohn eines Juwelenhändlers aus Venedig, der zusammen mit Marcos Onkel im 1260 zu einer China-Reise aufgebrochen war, um dort Edelsteine zu verkaufen. In China wurden sie vom dortigen Großkhan gebeten, dem Papst eine Nachricht zu überbringen, mit der Bitte christliche Gelehrte und gesalbtes Öl aus dem Jesusgrab nach China zu bringen. Im Jahr 1271 brachen die Beiden aus diesem Grund zu einer weiteren Chinareise auf und nahmen Marco Polo mit.

Nach einer langen und ereignisreichen Reise erreichte die Gesandtschaft das heutige Peking, wo Marco Polo auf den Kublai Khan, den mächtigen Mongolenherrscher und Enkel des Dschinghis Khan traf. Da Marco sehr sprachbegabt war, stellte der Khan ihn als Diplomat ein und schickte ihn auf viele Reisen innerhalb seines Reiches. 1292 wurde die Familie Polo beauftragt eine mongolische Prinzessin nach Persien zu begleiten. Nach einem längeren Aufenthalt dort kehrten sie nach Venedig zurück.

Als Befehlshaber einer venezianischen Galeere in der Seeschlacht von Corzula geriet Marco Polo 1298 in die Gefangenschaft des verfeindeten Genuas. Während seiner Haftzeit entstanden seine umfassenden Reiseberichte. Oft wurde die Richtigkeit dieser angezweifelt, heute sind jedoch viele Schilderungen als korrekt belegbar. Nach seiner Entlassung aus der Haft heiratete Marco Polo und wurde Vater von drei Töchtern. Seine Reiseberichte fanden währenddessen eine große Verbreitung und wurden in viele Sprachen übersetzt. Im Jahr 1324 starb Marco Polo in Venedig als geachteter Bürger. Er ging als erster großer Fernreisender und Entdecker in die europäische Geschichte ein.

Geburtsort: Venedig
Geburts- & Sterbedatum: um 1254 - 8. Januar 1324

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit