Heinrich IV.

Heinrich IV.
Heinrich IV.

Heinrich IV. wurde im Jahre 1050 in Goslar geboren und entstammt dem fränkischen Adelsgeschlecht der Salier. Er war der Sohn von Kaiser Heinrich III. und Kaiserin Agnes. Heinrich IV. war ab 1056 römisch-deutscher König und ab 1084 für 21 Jahre Kaiser.

Heinrich IV. kam als Minderjähriger zu einer Zeit auf den Thron, als gerade Konflikte im Reich um die Teilhabe der Fürsten an der Herrschaft umgingen. Nach dem Tod seines Vaters war Heinrich zunächst also unmüdig und dies nutzten die Fürsten, um ihre Macht auszubauen. Als Heinrich dann volljährig wurde, versuchte er die Machtverhältnisse wieder gerade zu rücken und die königlichen Rechte zu stärken. So baute er in Sachsen viele Burgen, um die königliche Autorität zu stärken.

Dies löste jedoch letztlich den Sachsenkrieg aus. Gleichzeitig begann ein Konflikt mit dem Reformpapsttum um das Machtverhältnis von geistlicher und weltlicher Macht. Dies gipfelte im Ausschluss der Salier-Familie aus der Kirche durch Papst Gregor VII. Dadurch kam es zum berühmten "Gang nach Canossa", bei dem sich der König vor dem Papst unterwarf, um den Ausschluss rückgängig zu machen. Es folgten weitere inländische Konflikte; weil die Mächtigen im Land mit Heinrichs Herrschaft unzufrieden waren, wählten sie kurzerhand zwei Gegenkönige. Nach mehreren Jahren Streitigkeiten und Kriegen konnte sich Heinrich jedoch als alleiniger Machthaber behaupten. Der Streit mit Papst Gregor schwellte unterdessen neu auf. Heinrich zog mit seinem Heer nach Rom und schließlich gelang es ihm 1084 die Stadt zu erobern. Papst Gregor hatte inzwischen auch viele Feinde in den eigenen Reihen und ihm wurde schließlich die päpstliche Würde abgesprochen. Der neue Papst Clemens III. krönte Heinrich schließlich zum Kaiser. Es folgten konflikt- und ereignisreiche Jahre und im Jahre 1105 wurde Heinrich abgesetzt, nachdem sein Sohn Heinrich V. gegen ihn rebellierte. Am 07. August 1106 starb Heinrich IV. nach einer Krankheit in Lüttich.

Oft wird Heinrich nachgesagt ein grausamer Tyrann gewesen zu sein. Inwieweit das wirklich so war, darüber herrscht nach neuesten Forschungen Uneinigkeiten. Auf jeden Fall war Heinrich IV. einer der bedeutsamsten Herrscher des Mittelalters.

Geburtsort: vermutlich Goslar
Geburts- & Sterbedatum: 11. November 1050 - 07. August 1106

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit