Heinrich II.

Heinrich II.
Heinrich II.

Heinrich II. wurde am 5. März 1133 in Le Mans geboren und hieß mit bürgerlichem Namen Herny Plantagenet. Er war Herzog der Normandie und von Aquitanien, sowie von 1154 an König von England.

Heinrich war der älteste Sohn von Matilda, der Tochter Heinrichs I. von England und ihrem Mann Gottfried dem Schönen. Sein Onkel König David von Schottland schlug ihn 1149 zum Ritter und 1150 wurde er Herzog der Normandie. Durch seine Hochzeit mit Eleonore von Aquitanien 1152 gelangten auch die Regionen um Tours, Aquitanien und Gascogne in seinen Besitz.

Stephan von Blois, der König von England zu dieser Zeit, adoptierte Heinrich II. und kürte ihn zu seinem Nachfolger. Am 19.12.1154 erfolgte die Königskrönung in Westminster.

Als er ab 1155 auch die Bretagne unter seine Kontrolle bringen konnte, wuchs seine Macht noch mehr an. In England betrieb Heinrich Konsolidierungspolitik und stärkte die königliche Herrschaft im Kampf gegen den Adel. Außerdem minderte er den politischen Einfluss der Kirche durch die Konstitutionen von Clarendon im Jahre 1164. In der Folge gab es einen Konflikt mit Thomas Beckett, dem Lordkanzler von Heinrich. Als Beckett zum mächtigsten Kirchenvertreter aufstieg und Erzbischof von Canterbury wurde, ließ Heinrich ihn ermorden. Zumindest verstanden einige von Heinrichs Rittern eine Verwünschung gegenüber Beckett als Aufforderung diesen zu beseitigen. Später musste Heinrich dafür auf Betreiben des Papstes eine demütigende Geißelung über sich ergehen lassen und u.a. eine Nacht an dessen Grab knien.

Ab 1160 begann außerdem ein Streit zwischen Heinrich II. und seinen Söhnen, unter denen er sein großes Reich aufgeteilt hatte. Es kam zu mehreren kriegerischen Auseinandersetzungen mit den Söhnen und als sein dritter Sohn, Richard Löwenherz, seinen Vater 1189 angriff konnte er ihn besiegen. Heinrich musste Richard Löwenherz als Alleinerben einsetzen und starb einen Tag später bei Chateau Chinon.

Geburtsort: Le Mans
Geburts- & Sterbedatum: 05. März 1133 - 06. Juli 1189

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit