Galileo Galilei

Galileo Galilei
Galileo Galilei

Galileo Galilei, geboren am 15. Februar 1564 in Pisa, war ein berühmter Astronom, Physiker, Mathematiker und Philosoph. Er machte mehrere höchst bedeutsame naturwissenschaftliche Entdeckungen.

Galileo wuchs als Sohn einer armen Patrizierfamilie in Pisa auf. Nach einem abgebrochenen Medizinstudium verschlug es ihn nach Florenz, wo er ab 1584 begann Mathematik zu studieren. Als Lektor für Mathematik arbeitete er später wieder in Pisa an der dortigen Universität. Bei der Untersuchung der Fallgesetze entdeckte er erhebliche Widersprüche zu den Lehren des Aristoteles. Ab 1592 wurde er Professor der Mathematik an der Universität in Padua, wo er insgesamt 18 Jahre tätig blieb.

Als der deutsche Astrologe Johannes Kepler eine Supernova entdeckte, begann Galileos Interesse für die Astronomie. Er verbessert das kurz zuvor erfundene Fernrohr und entdeckte als erster Mensch die vier größten Jupitermonde. Mit der Veröffentlichung seiner Entdeckungen in dem Werk "Siderius Nuncius" (Sternenbote) wurde Galileo dann berühmt.

Es folgten Jahre als Hofmathematiker in Florenz und weitere wichtige astronomische Entdeckungen. Seine Beobachtungen stützten das kopernikanische Weltbild, wonach sich die Planeten um die Sonne bewegen. Außerdem folgerte Galileo daraus, dass die Bibel nicht wörtlich zu verstehen sei. Aufgrund dessen bekam er Ärger mit der Inquisition. Sein freundschaftliches Verhältnis zu Papst Urban VIII. ermöglichte es ihm aber, seine Forschungen weiter voranzutreiben. Er veröffentlichte die polemische Schrift  "Il Saggiatore" (Die Goldwaage), die er dem Papst widmete. Dieser erteilte ihm den Auftrag zu einem kritischen Werk über das alte und neue Weltbild, was er als "Dialogo sopra i due massimi sistemi" (Dialog über die zwei Hauptsysteme) 1632 veröffentlichte. Einige Passagen darin brachten den Papst jedoch gegen Galileo auf, woraufhin diesem der Prozess gemacht wurde. 1633 musste er auf die Bibel schwören, dass er alles für wahr hält, was diese predigt und, dass er sich künftig bibelkonform verhält. Die Inquisition hatte ihn quasi mundtot gemacht. 636 veröffentlichte er sein Hauptwerk "Discorsi" über die Fallgesetze und die Mechanik. Die moderne Physik basiert auf diesem Werk. Nachdem er 1638 erblindete starb er vier Jahre später in Ascenti.

Geburtsort: Pisa
Geburts- & Sterbedatum: 15. Februar 1564 - 8. Januar 1642

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit