Francois Villon

Francois Villon
Francois Villon

Francois Villon wurde 1431 in Paris geboren und war der wichtigste Dichter des Spätmittelalters in Frankreich. Er wurde besonders für seine eindringliche Gestaltung von Themen wie Liebe, Tod und Hass geschätzt.

Geboren als Sohn armer Eltern in Paris, wuchs Francois Villon nach dem Tod seines Vaters in der Obhut des Guillaume de Villon auf, dessen Namen er dann auch annahm. Er studierte an der Artistenfakultät in Paris und errang den Titel eines "Magister Artium".

Ein weiterführendes Studium brach er später ab, stattdessen glitt er in die Kriminalität ab und schloss sich einer kriminellen Bande an. Bei einem Streit mit einem Priester, der mit einem Messer bewaffnet war, brachte er diesem eine tödliche Wunde bei. Dank zweier Begnadigungsurkunden von König Charles VII. wurde dieser Vorfall später als Notwehr bewertet und Villon konnte nach Paris zurückkehren, was er kurz zuvor verlassen hatte. Kurze Zeit später wurde er erneut straffällig und danach verließ er Paris wieder. Es führte ihn u.a. in die Stadt Blois, wo er nach kurzer Zeit aus unbekannten Gründen in Kerkerhaft saß. Während dieser ganzen Zeit entstanden schon zahlreiche wichtige Werke von ihm. 1461 saß er erneut in Haft; diesmal in Meung-sur-Loire im Kerker des Bischofs von Orléans. Nach seiner Rückkehr in die Nähe von Paris entstand sein Hauptwerk, das vielschichtige und größtenteils satirische "Große Testament", das als eines der wichtigsten Texte des Spätmittelalters gilt. Er versuchte ein neues, besseres Leben anzufangen, was allerdings misslang. Schnell geriet er wieder auf die schiefe Bahn und nach einem Handgemenge wurde er inhaftiert und zum Tode verurteilt. Während dieser Zeit entstand seine berühmte "Ballade der Gehenkten". Durch Einlegung eines Widerspruchs konnte er das Todesurteil zwar abwenden, er musste allerdings mitten im Winter und völlig mittellos die Stadt verlassen. Seitdem wurde nie wieder etwas von ihm gehört.

Er hinterließ zahlreiche Werke, die von Literaturliebhabern verbreitet wurden. Besonders in der Zeit der Romantik wurden er und seine Werke wiederentdeckt und schafften es zu großem Ruhm. In vielen seiner Balladen und Gedichte verarbeitete er seine Zeit als Krimineller.

Geburtsort: Paris
Geburts- & Sterbedatum: ca. 1431 - nach 1463

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit