Benedikt von Nursia

Benedikt von Nursia
Benedikt von Nursia

Benedikt von Nursia wurde um 480 in Nursia bei Perugia geboren und er war der Gründer und Abt von Montecassino, dem ersten Benedektinerkloster. Er wird von der katholischen Kirche als Heiliger verehrt.

Geboren als Sohn eines reichen Landbesitzers, studierte Benedikt in Rom und lebte danach drei Jahre lang als Einsiedler in einer Höhle in der Nähe der Stadt. Kurze Zeit später wurde er Abt im nahegelegenen Kloster in Vicovaro und ordnete dort das Leben und die Strukturen neu. Später gründete er auch das Kloster San Clemente sowie 12 weitere Klöster. Im Jahr 529 gründete er mit einer Schar von einigen Mönchen auf dem Monte Cassino dann das Kloster, welches als Mutterkloster der Benedektiner gilt.

Dort verfasste er die berühmte "Regula Benedicti", bei der es sich um Regeln des Mönchslebens und um die Grundlage des Benedektinerordens handelt. Das zölibatäre Leben, eine einfache Ernährung und feste Zeiten für Gebet, Arbeit und Schlaf gehen unter anderem auf diese Regel zurück.

Benedikt war beim Volk sehr beliebt und galt als Helfer der Bedürftigen. Legenden berichten auch von Wunderheilungen durch ihn. Am 21. März 547 starb Benedikt von Nursia in der Kirche seines Klosters in Monte Cassino. Die katholische Kirche verehrt ihn als Heiligen und er ist der Patron von Europa und außerdem der Patron von u.a. Schulkindern, Lehrern und Sterbenden.

Geburtsort: Nursia
Geburts- & Sterbedatum: um 480 - 21. März 547

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit