Averroes

Averroes
Averroes

Averroes wurde im Jahr 1126 in Cordoba geboren und war ein spanisch-arabischer Philosoph. Außerdem praktizierte er als Hofarzt der Berber-Dynastie der Almohaden in Marokko.

Averroes entstammte einer bedeutsamen Juristenfamilie und studierte in seiner Jugend Medizin, Philosophie, islamische Theologie und islamisches Recht. Nach einer Begegnung mit dem almohadischen Fürsten Abu Yaqub Yusuf, bekam er von diesem den Auftrag sämtliche Schriften des Aristoteles zu kommentieren. Seine Kommentare übten auf die christliche Scholastik des Mittelalters großen Einfluss aus. Für Averroes war es die Logik, die einem Menschen die Möglichkeit gab glücklich zu werden. Nur die Logik gab einem die Chance, aus sämtlichen Sinneseindrücken zur Wahrheit zu finden.

Averroes führte ein vielfältiges Leben. Er betätigte sich auch als Richter in Cordoba und Sevilla, bevor er zum Leibarzt von Abu Yaqub wurde, der mittlerweile Kalif war. Um 1153 herum begann Averroes mit der Verfassung einer medizinischen Enzyklopädie. Später schrieb er einige gegenüber dem orthodoxen Islam kritische Schriften, wegen derer er dann in Ungnade fiel. Diese Schriften wurden sogar verbrannt und er musste fliehen. Zwei Jahre später wurde er dann allerdings rehabilitiert und er kehrte nach Cordoba zurück, wo er 1198 starb.

Besonders durch seine Kommentare zu den Werken von Aristoteles ist Averroes in philosophischen Kreisen von großer Bedeutung. Der orthodoxe Islam lehnt seine Schriften bis heute ab.

Geburtsort: Cordoba
Geburts- & Sterbedatum: 1126 - 10. Dezember 1198

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit