Alexander der Große

Alexander der Grosse
Alexander der Grosse

Alexander der Große wurde am 20. Juli 365 v. Chr. in Pella geboren. Von 336 v. Chr. bis zu seinem Tod war er der König des antiken Königreichs Makedonien im Norden von Griechenland. Aufgrund seiner großen militärischen Erfolge, wie dem Alexanderzug oder der Eroberung des Achämenidenreichs, dehnte er die Grenzen Makedoniens bis nach Indien aus.

Geboren wurde Alexander als Sohn von König Phillip II. und seiner Frau Olympias. Sein Lehrer in der Jugend war der berühmte Aristoteles. Unter Philipp II. wurde Makedonien zum führenden Reich in Griechenland. Das verhältnis zu seinem Vater war nicht frei von Konflikten. Als dieser 337 v. Chr. Kleopatra heiratete, floh Alexander zusammen mit seiner Mutter Olympias.

Nach der Ermordung Phillips kehrte er zurück und bestieg den Thron Makedoniens. Zu diesem Zeitpunkt befand sich Griechenland im Krieg mit dem mächtigen Persien unter Dareios III. und Alexander wurde zum griechischen Heerführer ernannt. In der Schlacht am Granikos besiegte Alexander den für Persien kämpfenden Söldner Memnon von Rhodos und sein 20000 Mann starkes Heer. Nach weiteren siegreichen Kämpfen und Vorstößen Alexanders nach Ankara und Kilikien trafen er und Dareios III. in der Schlacht von Issos 333 v. Chr. erstmals aufeinander. Dareios ergriff die Flucht und seine Familie wurde gefangen genommen. Es folgte die Eroberung der Phönizierstadt Tyros.

In den folgenden Jahren gelang es Alexander ganz Persien einzunehmen und Dareios zu verfolgen, der letztlich von seinen eigenen Leuten ermordet wurde. In Ägypten wurde die Stadt Alexandria gegründet, die sich zur wichtigsten Metropole der damaligen Zeit entwickelte. Aber Alexander hatte noch nicht genug: Er wollte auch noch Indien einnehmen. 326 v. Chr. besiegte er den indischen Fürsten Poros und nahm die Stadt Taxila ein. Als er mit Meutereien in den eigenen Truppen zu kämpfen hatte, musste er 325 v. Chr. erstmals den Rückzug antreten und Niederlagen einstecken. Nach der Heirat mit Parysatis, der Tochter von Dareios, hielt sich Alexander 323 v. Chr. in Babylon auf und gründete viele neue Städte. Er plante einen Arabienfeldzug, zu dem es allerdings nicht mehr kam. Am 10.Juni 323 v. Chr. starb er nach einer Krankheit.

Alexander der Große war schon zu Lebzeiten eine Legende. Er ist einer der ganz großen und wichtigen Persönlichkeiten und Eroberer der Geschichte.

Geburtsort: Pella
Geburts- & Sterbedatum: 20. Juli 356 v. Chr. - 10. Juni 323 v. Chr.

Verlinke diesen Artikel auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit