Il Mastrogiurato
Veranstaltung bearbeiten

Il Mastrogiurato

Historisches Gedenkfest für den Mastrogiurato
Seit 1981 fördert der Kulturverband “Il Mastrogiurato” das historische Gedenkfest an die Investitur des Mastrogiurato, des „vereidigten Meisters“, um den Titel zu übersetzen: eine Veranstaltung, die fest in den Herzen der Bewohner Lancianos und des großen Publikums, das jedes Jahr an der Zeremonie und den Nebenveranstaltungen teilnimmt, verankert ist. Vom letzten Sonntag im August bis zum ersten Sonntag im September, eine Woche großer Veranstaltungen: Konzerte mit antiker Musik, Theateraufführungen, Straßentheater, Jongleure, Ritter und Kämpfer, Tänzerinnen, Stelzenläufer, Falknerei, Fahnenschwinger, Abendessen mit mittelalterlichem Ambiente, Wein- und Gastronomie-Routen und mittelalterlicher Jahrmarkt, Veranstaltungen und Unterhaltung für Kinder, großer Umzug in Kostümen der Epoche. Die Veranstaltung zieht sich über eine Woche hin – vom letzten Sonntag im August bis zum ersten Sonntag im September – mit Kulturinitiativen und Aufführungen, dazu gehören: zwei mittelalterliche Abendessen, die von der Panarda (Slowfood) beeinflusst werden, ein internationaler Jahrmarkt, Lokale, Konzerte antiker Musik, Theateraufführungen und Straßentheater, Jongleure, Ritter und Kämpfer, Tänzerinnen, Stelzenläufer, Falkner, Fahnenschwinger, all dies gipfelt im beeindruckenden Historischen Umzug am ersten Sonntag im September. An diesem Tag wird die feierliche Zeremonie der Investitur des Mastrogiurato begangen, mit einem Zug aus mehr als 700 Mitspielern aus zahlreichen italienischen Städten und dem Ausland in historischen Kostümen, der über eine Strecke führt, die von Historikern festgelegt wurde.

Dieses Gedenkfest, mit dem die Figur des Mastrogiurato wieder belebt wird, hat viele bedeutende Würdigungen erhalten, so wurde es von der Region Abruzzen zur “Veranstaltung mit regionalem Interesse” erklärt; es steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Kulturgüter und -aktivitäten und des italienischen Senats; wurde in verschiedenen Sendungen des italienischen Fernsehens, der RAI (davon einige bei Rai International) und Mediaset übertragen. Besonders willkommen waren die Einladungen zu verschiedenen Veranstaltungen in Italien (Rom, Mailand, Modena u.s.w.) und im Ausland: New York anlässlich des Columbus Day (1996 und 2007), Washington, Baltimora, Silver Spring (USA), Visegràd, Budapest, Pécs und Kecskemét (Ungarn), Paris (Weltmesse des Tourismus) und Cordes Sur Ciel (Frankreich), Sighisoara (Rumänien), Szydlow (Polen), das Schloss von Predijama (Slowenien), Riedenburg, Bad Bodenteich und Dornum (Deutschland), Cortegana (Spanien), u.s.w.

Das historische Gedenkfest, das auch zur F.I.G.S., der italienischen Föderation der Historischen Spiele und Gedenkfeste und zum italienischen Verband der historischen Gedenkfeste gehört, arbeitet seit langer Zeit mit Schulen jeder Art und anderen Institutionen, um Geschichtsstudien zu vertiefen, besonders natürlich diejenigen, die das Mittelalter betreffen. Außerdem arbeitet man auch mit Einrichtungen und Organisationen zusammen, um durch populärwissenschaftliche Information bei kulturellen Veranstaltungen die Entwicklung des Tourismus stärken und die Kenntnis der in diesem Gebiet typischen Produkte zu verbreiten.

Lanciano, ein Städtchen, das bereits in römischer Epoche bekannt war, hat es seit jeher verstanden seine Zentralität im Frentaner Gebiet zu stärken und wurde damit ein wesentlicher Bezugspunkt in einem großen Territorium.

Im großen Mosaik des mittelalterlichen Italiens spielte es dank seiner beneidenswerten geographischen Lage (Treffpunkt bedeutender Nord/Süd- und Ost/West-Achsen) eine wichtige Rolle im Handel und wurde zum bevorzugten Ort der Jahrmärkte von Frentano, zu denen – zwei mal im Jahr (Mai und September) – Händler aus ganz Europa und vielen Mittelmeernationen strömten. Das beachtliche Wachstum dieser Märkte brachte Karlo II D’Anjou dazu, wie bereits in anderen Städten des Neapolitanischen Reichs, 1304 die Figur des Mastrogiurato einzuführen. Tatsächlich war es für die Stadt notwendig geworden, die rechtsprechenden und ausführenden Mächte in einem Vertreter zusammenführen, damit der sie während der Märkte bestimmt und kompetent ausführen konnte.

Während der gesamten Zeit des Jahrmarkts hatte allein der Mastrogiurato mit seinem Geleit das Recht bewaffnet unterwegs zu sein und es stand ihm zu sofort jeden festzunehmen, der die Gäste störte. Zu seinen Hauptaufgaben gehörte der Empfang der ankommenden Gäste, die strenge Kontrolle von Gewichten und Maßen sowie die zivile und strafrechtliche Rechtsprechung. Die prächtige Ernennungszeremonie lief wie folgt ab: der auserwählte Mastrogiurato, gekleidet wie es diesem Rang entsprach, begleitet von einer bewaffneten Eskorte, betrat das Rathaus, in dem ihn die Vertreter der Stadt, der königliche Gouverneur und der Kapitän der Garnison empfingen; nach Leistung des Treueids erhielt er die Zeichen der Stadt und der übertragenen Ämter. Die königlichen Standarten und die der Stadt wurden dann auf den Jahrmarktplatz, den „Prato della Fiera” getragen, wo sie in der Gegenwart des Mastrogiurato gehisst wurden, der, nachdem Verordnung und Regeln des Marktes verlesen worden waren, ihn für offizielle eröffnet erklärte.

Während der Glanzzeit der Märkte von Lanciano wurden, da es nur wenige und recht unsichere Zugangsstraßen zur Stadt gab, der Warentransport langsam war und man Straßenräuber bekämpfen musste, längs der Hauptstraßen bewaffnete Stafetten eingesetzt, um, zuerst vom Hafen von Ortona, dann vom Hafen San Vito die Sicherheit der Reisenden nach Lanciano zu gewährleisten.

Lanciano stellte auch ein Meeresheer auf, um in der Adria patroullieren zu können und die an- und abreisenden Händler vor den Angriffen der Saraszenen schützen zu können.

© Associazione Culturale Il Mastrogiurato

Markt, Lager, Umzug, Theater, Ausstellung, Konzert

Informationen zur Veranstaltung

Bezeichnung:
Il Mastrogiurato
Datum:
-
Adresse:
66034 Lanciano
Italy
Homepage:
-

Kontakt-Informationen

Adresse:
Associazione Culturale Il Mastrogiurato
- -
Corso Bandiera 10
66034 Lanciano
Italy
Tel.:
0039.0872.713270
Fax:
0039.0872.713270
eMail:
mastrogiurato@mastrogiurato.it
Homepage:
http://www.mastrogiurato.it
Verlinke diese Veranstaltung auf deine Seite!

Teilen

DelicoiusStumbleUponDiggFacebookTwitterDiigoMister WongReddit